Freitag, 24.06.2022, 20.00 Uhr: Jahreshauptversammlung des SV Malberg

Vereinsmitglied Paul Weinbrenner verstorben

Das langjährige Vereinsmitglied und treuer Zuschauer Paul Weinbrenner ist nach langer Krankheit am Dienstag, dem 07.06.2022, verstorben. Bei fast jedem Spiel unserer Mannschaft war Paul zugegen - zuletzt beim Lokalderby gegen den VfB Wissen im März. Sein Wirken zum Wohle des Vereins war vorbildlich.
Der SV Malberg ist Paul Weinbrenner zu großem Dank verpflichtet. Wir trauern mit seiner Familie und werden ihn nie vergessen.

Vorstand und Spieler des SV Malberg und der SG.

Rheinlandliga: SG MERK gewinnt letztes Saisonspiel beim VfB Wissen mit 4:2

Im letzten Saisonspiel bekamen die Zuschauer im Dr. Grosse Stadion in Wissen noch einmal Einiges geboten. Obwohl es für beide Teams eigentlich um nichts mehr ging, wurde dieses Derby leidenschaftlich geführt. Fast ein Dutzend gelber Karten verteilte Schiedsrichter Julian Jung in dieser Partie. Das sagt ja schon einiges über die Intensität.
Die Hausherren hatten zunächst mehr vom Spiel und kamen nach 10 Minuten auch zu ihrer ersten Chance. Unsere Elf bekam in der 35. Minute einen Strafstoß zugesprochen. Sven Heidrich verwandelte Diesen sicher zum 0:1. Felix Rixen hatte kurz vor der Pause die große Chance zum 0:2 aber Philipp Klappert im Tor des VfB, konnte  mit einem guten Reflex klären. Im direkten Gegenzug hatten die Gastgeber die Chance zum Ausgleich, verfehlten aber Zeilers Tor knapp. Halbzeitstand 0:1.
Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte verschlief der VfB komplett und war total neben der Spur. Dies nutzte das Heun-Team eiskalt aus. Colin Remy erzielte in der 47. Minute das 0:2 und nur Sekunden später traf Gabriel Müller zum 0:3. In der 60. Minute schnürte Colin Remy mit dem 0:4 seinen Doppelpack. Wer dachte, das Spiel sei damit entschieden, irrte sich. Der VfB Wissen kam noch mal zurück. Lukas Becher traf in der 68. Minute zum 1:4. Nur fünf Minuten später nutzte Elvin Tricic einen Abwehrfehler zum 2:4. Nun schwamm unsere SG doch ziemlich. Wieder nur drei Minuten später verhinderte Torwart Matthias Zeiler das dritte Gegentor. Es war die letzte Chance in dieser Begegnung. Sieben Minuten vor Schluss wurde dann Peter Gerhardus zum letzten Mal in seiner Karriere eingewechselt. Damit ist nun endgültig Schluss für Pete. Nochmals vielen Dank und viel Glück.
Die Rheinlandligasaison 21/22 beenden wir auf Platz 9. Es wurden starke 47 Punkte eingesammelt bei einem Torverhältnis von 59:55. Justin Nagel erzielte 21 Treffer und belegt damit Platz 5 in der Torjägerliste.
Über die gesamte Saison gesehen war unsere SG eigentlich nie wirklich in Abstiegsgefahr. Die schlechteste Platzierung die man inne hatte, war Platz 11. Man war sogar am 3. und am 7. Spieltag Tabellenführer, was sonst ja auch nicht so oft vor kommt!
Alles in allem war es eine hervorragende Saison unser SG die sich mit diesem Derbysieg in die wohlverdiente Sommerpause verabschiedet.

Tore: 0:1 Heidrich (36. HE), 0:2 Remy (47.), 0:3 G. Müller (48.), 0:4 Remy (60.), 1:4 Becher (68.), 2:4 Tricic (73.)
Aufstellung:
Zeiler - Heidrich, Molzberger, J. Müller (62. Benner), Rixen (83. P. Gerhardus), Remy (88. Jung), Neitzert (67. Weber), Bleeser, G. Müller, Becker, Weller
Auf der Bank:
Winter (TW), L. Müller, Wölfer

 

Kreisliga B: HC Harbach - SG MERK II 9:1(5:0)

Das letzte Saisonspiel verlor die Reserve doch mehr als deutlich. Den Ehrentreffer erzielte Pascal Schneider.

Kreisliga D: SG Mittelhof/Niederhövels III - SG MERK III 1:6(1:2)

Zum Schluss der Saison kommt das Sayn'Team noch einmal "in Fahrt" und gewinnt das letzte Saisonspiel 6:1 in Mittelhof.  In der Tabelle verbessern wir uns somit auf den achten Platz.

Rheinlandliga aktuell: SG MERK - FC Metternich 2:1(1:0)

Das letzte Heimspiel dieser Saison gewann das Heun-Team gegen die Gäste aus Metternich mit 2:1. Ein Ergebnis, was diesen besonderen Tag krönte. Nach dem Schlusspfiff flossen bei so manchem Spieler und Zuschauer ein paar Tränen.
Vor der Partie gab es erst noch die Ehrung für unseren 1. Vorsitzenden Rainer Zeiler durch den Fußballverband Rheinland. Herzlichen Glückwunsch dazu!
Mit ein paar Minuten Verspätung stand dann der Fußball im Vordergrund. Die Gäste aus dem Koblenzer Stadtteil Metternich kamen besser in die Partie. Sie hatten auch die ersten Tormöglichkeiten, die aber Torwart Matthias Zeiler parierte. Zudem rettete einmal die Latte für unsere SG. Nach einer halben Stunde war unsere Elf dann auch deutlich besser im Spiel. Jannik Weller traf fünf Minuten vor der Pause mit der ersten richtigen Chance zum 1:0. Sein Schuss von der Strafraumkante wurde von einem Metternicher Spieler noch abgefälscht und war so für den Gästekeeper unhaltbar.
In Halbzeit 2 startete unsere SG dann wesentlich besser. Es dauerte aber etwas, bis es vor den Toren gefährlich wurde. Colin Remy verfehlte in der 60. Minute das Gästetor aus kurzer Distanz knapp. Besser klappte es ein paar Minuten später. Nach einem klasse Spielzug legte Jannik Weller den Ball im Strafraum prima zurück auf Felix Rixen, der den Ball flach in die lange Ecke schob. 2:0 nach 64 Minuten. Nach einem Fehler in unsere Abwehr verkürzten die Gäste in der 70. Minute auf 2:1. Bence Kast traf für die Gäste. Unsere SG verteidigte danach erfolgreich diese Führung.
Kurz vor Ende dann ein sehr emotionaler Moment. Peter Gerhardus wurde ausgewechselt. Es war sein letztes Heimspiel für die SG MERK. Er beendet nach 30 Jahren als aktiver Fußballer für unseren Verein seine Karriere. Für ihn wurde sein Bruder Steffen eingewechselt. Auch für ihn war es ein besonderes Spiel. Nach 23 Jahren in unserem Verein war es auch für ihn sein letztes Heimspiel. Nach langer Verletzung stand er gestern für ein paar Minuten auf dem Platz. Wohin sein Weg führt steht noch nicht fest.
Vielen vielen Dank für diese langjährige Treue und Einsatz! Das man so lange bei einem Verein bleibt, ist in der heutigen Zeit schon etwas besonderes. Ihr werdet auf dem Platz fehlen, aber ihr seid jederzeit herzlich Willkommen!
Nicht vergessen wollen wir auch Luca Groß und Justin Nagel. Luca wechselt zum Lokalrivalen VfB Wissen, Justin versucht sein Glück ab nächster Saison in der Oberliga bei den Sportfreunden Eisbachtal. Euch beiden auch alles erdenklich gute für die Zukunft und vielen Dank für euren Einsatz!
Mit diesem Sieg hat man nun 44 Punkte auf dem Konto. Man wird diese Rheinlandligasaison also mindestens auf Platz 10 beenden. Nach oben könnten noch zwei Plätze am letzten Spieltag gut gemacht werden.
Das letzte Spiel findet am kommenden Freitag statt. Man reist am 34. Spieltag zum Derby nach Wissen. Anstoß ist um 19:30 Uhr. Auch wenn es für beide Teams um eigentlich nichts mehr geht, ist ein Derby doch was besonderes und kein Team wird es einfach so herschenken wollen.

Rheinlandliga aktuell: SG MERK - SV Mehring 4:0 (3:0)

Der Tabellenletzte aus Mehring reiste mit großen Personalsorgen an. Unter der Woche hatte das Team von der Mosel nicht genug Spieler, um das Nachholspiel gegen den FC Bitburg zu bestreiten. Im gestrigen Spiel gegen unsere SG stand deshalb auch keine Mannschaft mit Rheinlandligaformat auf dem Platz. Das Heun-Team hatte gegen die tiefstehenden Gäste deshalb wenig Probleme. Einzig die Chancenverwertung hätte besser sein können.
Unsere SG legte direkt gut los und ging bereits in der vierten Minute in Führung. Jannik Weller stand nach einem Eckball frei und schob den Ball durch die Beine des Gästekeepers ins Tor. In der Folge gab es zwei weiter Chancen für unsere SG die aber ungenutzt blieben. Sven Heidrich traf nur die Latte und Gästekeeper Philipp Basquit hielt einen Schuss von Jannik Weller ganz stark . In der 19. Minute baute Justin Nagel die Führung auf 2:0 aus. Er setzte sich stark gegen einen Verteidiger durch und traf per Flachschuss ins kurze Eck. 8 Minuten später dann die Vorentscheidung. Wieder war Nagel zur Stelle. Er nutzte einen Fehlpass der Gäste zum 3:0. Danach gab es weitere Möglichkeiten, die nicht genutzt wurden. So verfehlten unter anderem Rixen, Nagel und Molzberger das Tor oder scheiterten am besten Gästeakteur, Torwart Philipp Basquit. Halbzeitstand 3:0.
Zu Begin den zweiten Halbzeit wechselte Trainer Volker Heun dann munter durch und der Spielfluss war etwas dahin. Nach einer knappen Stunde markierte Justin Nagel dann seinen dritten Treffer zum 4:0 Endstand. Einen zu kurz geratenen Rückpass der Gäste erlief unser Knipser und spitzelte den Ball am Torwart vorbei ins Tor. Es war sein 20. Saisontreffer! Die Gäste fanden in der Offensive überhaupt nicht statt und hatten erst in der 89. Minute die erste und einzigste Torchance. Unsere SG hatte bis zum Abpfiff noch Chancen durch Felix Rixen, Colin Remy , Julius Müller und Julian Molzberger. Schiedsrichter Alexander Mroß beendete die Partie dann überpünktlich.
Man muß vor den Gästen von der Mosel den Hut ziehen, dass sie die Saison, mit massiven Personalproblemen, fair zu Ende spielen und nicht einfach das Handtuch werfen. Danke dafür.
Unsere Mannschaft hat nun 40 Punkte auf dem Konto und damit ist der Klassenerhalt wohl endgültig gesichert. Man belegt weiterhin einen hervorragenden 8. Platz.
Tore: 1:0 Weller (3.), 2:0 Nagel (17.), 3:0 Nagel (25.), 4:0 Nagel (57.)

Rheinlandliga 30.04.22: SG Hochwald - SG MERK 3:1

Die Auswärtstour an die saarländische Grenze bleibt trotz guter Leistung ohne Punkte. Die SG Hochwald-Zerf gewinnt gegen unsere SG mit 3:1. Zwei Elfmeter für die Gastgeber, innerhalb von 10 Minuten, bringen uns auf die Verliererstraße. Sven Heidrich traf für das Heun-Team zum frühen 0:1. Schade!

Rheinlandliga 23.04.22: SG MERK schlägt FV Morbach mit 2:0

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung besiegt unsere SG die favorisierten Gäste aus dem Hunsrück verdient mit 2:0. Justin Nagel stand zwei mal goldrichtig und schnürt den Doppelpack.
Die erste Halbzeit verlief wie so viele in der letzten Zeit. Es passierte relativ wenig, wobei unsere Mannschaft das bessere Team war. Richtig gute Chancen waren kaum vorhanden. Es gab ein paar Abschlüsse, aber es fehlte noch das nötige Zielwasser. Justin Nagel und Colin Remy verfehlten bei den beiden besten Möglichkeiten im ersten Durchgang das Gästetor jeweils nur ganz knapp. Unsere Abwehr stand gut und ließ kaum etwas zu. Morbach kombinierte sich bis ca. 20 Meter vor das Tor, dann war aber Endstation. Mehr fiel den Gästen nicht ein, um unsere Abwehr zu überwinden. Die beste und einzige Chance hatte der FV kurz vor der Pause als sie Torwart Zeiler per Flachschuss prüften. Halbzeitstand 0:0.
Das Heun-Team kam verbessert aus der Pause. Zwei Minuten waren gespielt, da lag der Ball zur 1:0 Führung im Netz. Nach einem langen Einwurf von Bastian Bleeser in den Fünfmeterraum, bugsierte Justin Nagel den Ball irgendwie an Keeper Görgen vorbei ins Tor. Die Gäste wurden im Anschluss etwas besser, aber die letzte zündende Idee fehlte weiterhin. Unsere SG stand nun noch tiefer und verlegte sich aufs Kontern. In der 65. Minute führte Dies zum 2:0. Nach einer schönen Flanke vom eingewechselten Dominik Neitzert versenkte Justin Nagel den Ball unhaltbar per Kopf unter die Latte des Gästetores. Morbach antwortete 5 Minuten später. Matthias Zeiler jedoch lenkte einen Distanzschuss von Schemmer stark zur Ecke. Es blieb die beste Chance der Hunsrücker. Kurz vor Ende sah Morbachs Martin Schultheis nach wiederholtem Foulspiel noch die gelb-rote Karte. Es blieb am Ende beim verdienten 2:0 gegen doch enttäuschende Gäste.
Mit diesen drei Punkten rückt der anvisierte Klassenerhalt so langsam in Sichtweite. Mit nun 37 Punkten belegen wir Rang 8 in der Tabelle. Da noch immer unklar ist wie viele Mannschaften diese Saison absteigen, müssen wohl noch ein paar Pünktchen her, um ganz sicher zu sein. Wenn man die restlichen 7 Spiele so angeht wie das gestrige, sollte das doch machbar sein.
Am kommenden Mittwoch steht das letzte Mittwoch Spiel an. Nach einer langen Anfahrt treffen wir um 20.00 Uhr auf den FSV Trier-Tarforst.

Dauerkarten für die Rheinlandligasaison 2021/22 ab sofort erhältlich

Die SG Malberg/Rosenheim bietet ihren Mitgliedern und Freunden ab sofort wieder verbilligte Dauerkarten für die neue Saison an. Die Karte berechtigt zum Eintritt bei allen Meisterschaftsspielen.

Preise:

Vollzahler   = 65,- EUR

Vergünstigt = 50,- EUR

 

Dauerkarten können bei jedem Vorstandsmitglied oder unter svmalberg@t-online.de geordert werden.

Aufgrund der abgebrochenen Saison 20/21 zählen die im vergangenen Jahr erworbenen Karten auch für diese Saison.