Rheinlandliga aktuelle: SG MERK - SG Mendig 3:1 (2:1)

Einen verdienten Heimsieg fuhr das Heun-Team im Spiel gegen die SG Mendig ein. Zwischendurch musste zwar etwas gezittert werden aber es reichte. Nun hat man zwei Siege in Folge eingefahren und vergrößert den Vorsprung auf die Abstiegsplätze.
Wie in der vergangenen Woche legte unsere SG einen Blitzstart hin. Nach knapp drei Minuten landete der erste Torschuss von Jannik Weller am Pfosten. Zwei Minuten später dann die 1:0 Führung. Dominik Neitzert bugsierte eine Flanke mit Hilfe des Pfostens ins Tor. Unsere SG gab weiter Gas und schnürte die Gäste in ihre Hälfte ein. In der achten Spielminute gab es Foulelfmeter für unsere Mannschaft. Der stark spielende Lukas Müller klaute einem Mendiger Verteidiger den Ball und war auf und davon. Im Strafraum wollte er Torwart Robin Rohr umkurven aber dieser brachte ihn dabei zu Fall. Den fälligen Strafstoß versenkte Sven Heidrich sicher zum 2:0. Unsere SG hatte in der Folge weitere Chancen. So verfehlte Felix Rixen das Tor knapp und Dominik Neitzert schoss seinen Ball knapp am Winkel vorbei. Dann ließ man deutlich nach. Man war nicht mehr so druckvoll und die Gäste aus der Vulkaneifel kamen besser ins Spiel. So wunderte es nicht das Mendig in der 34. Minute den Anschlusstreffer  erzielen konnte. Brice Braquin wurde im Strafraum angespielt und traf platziert ins Eck. Kurz vor der Pause hatten die Gäste noch eine dicke Chance zum Ausgleich aber sie blieb ungenutzt. Halbzeitstand 2:1.
Die zweite Halbzeit startete ausgeglichen. Die erste Chance gab es für unser Team und was für eine. Nach einer Flanke von links, nahm Jannik Weller den Ball 5 Meter vor dem Tor direkt, drosch das Spielgerät aber über das Tor. Danach hatten wir wieder mehrere Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. Leider war die Chancenverwertung ein Problem. So traf Justin Nagel das Außennetz und Felix Rixen scheiterte an Keeper Rohr der den Ball an den Pfosten lenkte. Oft wird solch ein Chancenwucher ja bestraft aber wie hatten diesmal Glück. In der 84. Minute dann die Entscheidung. Nach einem langen Ball in die Spitze kam Mendigs Torwart aus dem Strafraum gestürmt und es kam zu einem Pressschlag mit Lukas Müller. Der Ball landete vor den Füßen von Felix Rixen der aus 25 Metern ins verwaiste Tor traf. Damit war das Spiel entschieden.
Ein besonderer Dank geht noch raus an unsere Freunde vom FSV Kroppach die gestern bei ungemütlichem Herbstwetter zahlreich am Platz erschienen waren und uns lautstark unterstützten. Vielen Dank.

Zurück