Rheinlandliga: VFB Linz-SG Malberg/Rosenheim 2:1

Leider konnte unser Team nicht an die Leistung von der Begegnung in Ellscheid anknüpfen. Von Anfang an fehlte die nötige Laufbereitschaft und der Einsatzwillen. Die Gastgeber kamen über die Außen mehrmals völlig unbedrängt zu Abschlüssen, die bereits in der 10. Spielminute zum Tor führte. Ja, hätten wir bereits eine Minute später den Elfmeter verwandelt, wer weiß. So aber kam es zu einem weiteren schnellen Vorstoß und zum 2:0 der Gastgeber bereits in der 17. Minute.
Nach dem Wechsel kam unser Team besser ins Spiel und drückten auf den Anschlußtreffer - Allerdings nicht sehr zwingend. Der VfB Linz kam bei Konter mehrmals zu guten Chancen, die TW Zeiler im 1:1 zu Nichte machte. Nach dem 1:2 durch Dennis Hombach kam Hoffnung auf - doch die weiteren Angriffsbemühungen waren nicht druckvoll genug, um eine Wende herbeizuführen.

Zurück