Rheinlandliga aktuell: SG Malberg/Rosenheim-Spfr. Eisbachtal 0:2

Es war das erwartet schwere Spiel gegen den Aufstiegskandidaten aus dem Unterwesterwald. Spielerisch konnten wir weitestgehend nicht mithalten und so kamen die "Eisbären" Mitte der ersten Halbzeit per Freistoß zur Führung. In der Folge war die Begegnung meist ausgeglichen.
Nach dem Wechsel versuchte Trainer Michael Boll mit zwei Wechsel mehr Schwung in die Offensive zu bringen. Dies gelang auch teilweise, jedoch agierten die Gäste "wieselflink". Mit der Hereinnahme eines weiteren offensiven Spielers erhöhte die SG den Druck auf das Gehäuse von Eisbachtal. Mehr als eine gute Chance sprang aber nicht heraus und fast mit dem Schlusspfiff kam Eisbachtal zum 2:0.

Zurück